Campaign 2016 (Mt. Zion Cemetery)2018-07-07T11:41:31+00:00

Vorkampagne 2016

Im Mai 2016 wurde eine zweite Vorkampagne durchgeführt. Sie diente der Vorbereitung des Geländes für die archäologische Arbeit ab September 2016 und der Stabilisierung des Grabungsbereiches. Die Arbeiten wurden vom Freundeskreis des Biblisch-Archäologischen Instituts Wuppertal finanziert.

Im Jahr 2016 wurden Bagger eingesetzt, um die Profilwände an beiden Seiten der Friedhofsmauern um etwas mehr als einen Meter abzutragen. Dabei handelt es sich nicht um archäologisch signifikante Schichten, sondern um Aufschüttungen aus den Terrassierungsarbeiten bei der Erweiterung des Friedhofs in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts.

Nach Beendigung der Arbeit mit den schweren Maschinen wurden die Grabungsbereiche für die Herbstkampagne 2016 ausgewählt. Die Grabungen bestanden aus Sondagen, die auf die byzantinische Bebauung vorstießen. Danach wurde in einigen Bereichen noch einmal von der Hilfe des Baggers Gebrauch gemacht und die Deckschichten aus dem 20. Jh. n. Chr. abgenommen.

Wesentliche Fortschritte und Ergebnisse erzielte die finale Ausgrabung und restauratorische wie archäologische Aufnahme der Doppel-Miqven-Anlage, die ab 2018 in Kooperation mit der FH Potsdam restauriert werden soll.

Pre-Campaign 2016